Willkommen bei der Spvgg Grünmorsbach 1929 e.V.

Willkommen bei der Spvgg Grünmorsbach 1929 e.V.

Aktuelles rund um den Verein...
Laden...
Laden...

Vorschau 1a

Samstag I 07.09.2019 I 15:00 Uhr

SV Eintracht Straßbessenbach - SpVgg Grünmorsbach

Vorschau 1b

Sonntag I 08.09.2019 I 13:00 Uhr

SpVgg Grünmorsbach - SG A´burg Strietwald II

FC Laufach - SpVgg Grünmorsbach 2:1 (1:0)
Vergangen Sonntag sahen sich die Morschbicher Jungs dem Aufstiegsaspiranten aus Laufach gegenüber. Wie erwartet gestaltete sich das Spiel ab der 1. Minute, Laufach nahm das Heft in die Hand und Grünmorsbach versuchte kompakt zu stehen. Dies funktionierte zunächst auch ganz gut und Laufach konnte zwar mehr Ballbesitz vorweisen, aber keine gefährlichen Torchancen herausspielen. Mit zunehmender Spieldauer nahm dann auch der Druck der Laufacher zu. Doch verzweifelten die Gastgeber in dieser Phase ein ums andere Mal an unserem überrragenden Torhüter Beno Grossmann, der teils spektakulär die Bälle von der Linie kratzte. Zum wohl ungünstigsten Zeitpunkt, Sekunden vor dem Halbzeitpfiff, fing sich die Grünmorsbacher Mannschaft, nach eigener Fehlerkette, dann doch noch das 1:0. So lag man zwar zur Halbzeit zurück, blieb aber dank der schlechten Laufacher Chancenverwertung trotzdem im Spiel.
Die zweite Halbzeit war eine Fortsetzung der ersten Hälfte, Laufach wollte mit einem schnellen 2:0 den Sack zu machen, doch entweder unser Torhüter, das Aluminium oder (vermeintliche) Abseitsstellungen verhinderten dies. So kam es doch noch zu einer turbulenten und wilden Schlussphase. Zunächst vergaben die Morschbicher Jungs, durch einen verschossen Elfmeter, den Christian Apler in klassischer Christian Apler Manier herausgeholt hat, die große Chance zum Ausgleich. Doch nur wenige Minuten später schaffte es Robin Hock mit einem überlegten Heber den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen (77.). Aber die Freude hielt nicht lange, da der sehr kleinlich pfeifende Schiedsrichter den Gastgebern einen fragwürdigen Elfmeter gewährte, der zur erneuten Führung genutzt werden konnte. Die Grünmorsbacher Mannschaft ließ jetzt aber nicht den Kopf hängen und hatte nach einem Platzverweis sogar noch die große Chance ein dreckiges Unentschieden in Unterzahl mitzunehmen, doch der Ball wollte die Torlinie nicht mehr überqueren.
Fazit: Dem Spielverlauf und der Chancen nach eine verdiente Niederlage der Morschbicher Jungs, die nur dank des starken Benedikt Grossmann bis zum Ende die Chance auf einen Punkt hatten. Gerne hätten wir den Favoriten geärgert, die nächste Chance dazu haben wir, wenn wir bereits am Samstag auf den aktuellen Tabellenführer aus Straßbessenbach treffen.

Mannschaftsaufstellung:
B. Grossmann - M. Baumann (80. P. Lang), T. Häcker, C. Streck, K. Rohe –- O. Elbert, S. Roth, L. Strohm, J. Phillips (30. C. Apler), J. Hoppe (30. R. Hock), L. Grossmann

 
 
FC Laufach II - SpVgg Grünmorsbach II 0:2
Da die Gastgeber keine vollständige Mannschaft zur Verfügung hatten, ist das Spiel ausgefallen und unsere 2. Mannschaft holt ihren ersten Saisonsieg am grünen Tisch.
SpVgg Grünmorsbach - SV Weibersbrunn abgbr.
Unser letztes Heimspiel musste leider nach einer schweren Verletzung eines Gästespielers und der daraus resultierenden langen Behandlungspause nach rund 25 Minuten abgebrochen werden. Ein Nachholtermin für dieses Spiel steht noch nicht fest.
 
 
SpVgg Grünmorsbach II - SG Weibersbrunn/Hessenthal/Mespelbrunn II 2:0
Nach zwei spielfreien Wochenenden zu Beginn der Saison , freute man sich, dass es auch für uns endlich los ging.
Gegen den Tabellenletzten aus Weibersbrunn nahmen wir uns einiges vor und wollten unbedingt 3 Punkte einfahren.

In den ersten 15 min war das Spiel geprägt von vielen Fehlern beiderseits.
Zunehmend, übernahm der Gast das Spiel in die Hand und kam bereits vor der Pause zu drei guten Chancen inkl. eines Treffers gegen das Aluminium.

Mit Glück ging es für uns mit einem 0:0 in die Pause!

Die erste Chance der 2. Hälfte hatte der eingewechselte Thorsten Roth, seinen Schuss parierte der Torwart der Gäste souverän.

Nach 57 min nutzten die Gäste ein völliges Durcheinander in unserem Strafraum aus und erzielten das 0-1 mit einem klassischen Sonntagsschuss ins linke untere Eck .

Nun versuchten wir alles, jedoch gelang es nicht den Ausgleich zu erzielen und so machte der Gast kurz vor Ende mit dem 0:2 den Sack zu .

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.